Jeden Monat Aktuelle NEWS! /JUNKBOOK!Die keinkonsum Community!



 
keinkonsum,Sucht,Selbsthilfe,HIV,Drogen
 
  Informationen zur Rauschgiftproblematik
  Infos für Kids und Jugendliche
  Prävention und Öffentlichkeitsarbeit
  Abhängigkeit-Sucht
  Drogen,Folgen,Gefahren
  Behandlung,Hilfe,Substitution,Entzug
  Entgiftungen,Therapien,Selbsthilfe
  Begleitkrankheiten
  Aktuelle News
  Links
  Newsletter
  Eigenen Link hinzufügen


Name
Patrick Möller

Alter
36

Wohnort
mülheim

Statement
Es geht uns Alle an!! Deswegen mache ich auch mit dieser HP auf dieses Thema aufmerksam. Zumal es im Suchtbereich auch viele Infizierte Menschen gibt.

www.welt-aids-tag.de



Drogen
und Suchtbericht
Mai 2015



Pathogenese

Pathogenese

Das HB-Virus ist humanpathogen d.h. der Mensch ist der einzige natürliche Wirt. Nur experimentell kann auch in Schimpansen eine Hepatitis induziert werden. HBV infiziert beim Menschen neben Hepatozyten auch Lymphozyten, Milz, Lymphknoten, Thymus, Niere, Pankreas und kann in diesen Geweben selbst nach serologischer Ausheilung der Hepatitis B persistieren. Im Serum infizierter Personen findet sich das HBV in drei unterschiedlichen Formen:

  • als sphärische 22 nm Partikel,

  • als filamentöse Partikel, die mehrere Nanometer lang sind

  • als "DANE-Partikel", die als Virionen definiert sind.

Das Vorkommen der unterschiedlichen Formen in Serum bzw. Hepatozyt spielt für die Diagnostik eine wichtige Rolle. Die Mechanismen der HBV-Bindung an die Leberzelle, der Prozeß der Virusinter-nalisierung und die molekulare Struktur des HBV-Rezeptors auf den Hepatozyten sowie die molekulare Pathogenese der HBV-induzierten Leberzelle sind noch weitestgehend ungeklärt. Das HB-Virus selbst scheint aber nicht direkt zytopathisch d.h. zellschädigend zu sein. (vgl. Ponsel, Dirk: Kartierung von umhüllungsrelevanten Aminosäureresten auf den Hepatitis B Virus Kapsid, Dissertation Göttingen 2003)

 


 
 

Notrufnummern für Deutschland:
Feuerwehr und Rettungsdienst: 112
Bundesweite Sucht- und Drogenhotline: 01805-313031
Polizei: 110
Vergiftungszentralen: Deutschland: 030/19240
Österreich: 01/406 43 43
Schweiz: 145

Mobiles keinkonsum Design entwickelt! Hier ansehen!


 
Werbung  
   
Aktuelles  
 

+++ Topthema +++

Wenn digitale Technik süchtig macht (November 2016)




Neue spychoaktive Substanzen

(Wie gefährlich sind Legal Highs?)

Wichtige Information zu Harvoni®, Sovaldi® und Daklinza®
Risiko von klinisch signifikanten
Herzrhythmusstörungen bei der Gabe von Harvoni®
INFO

 


Statistiken

Backlinks

PageRank-Backlink ohne Anmeldung von Ursula1.de

Kostenlose Backlinks bei http://backl.pommernanzeiger.de

Besserer Pagerank